Sicher bezahlen
Auch auf Rechnung
Blitz Lieferung
nur 2 Werktage

Filter

Aktivierte Filter
    Maximale Anzahl Displays
    Grafikkarte Höhe
    Grafikkarte Stromanschluss
    Bildschirmanschluss1
    Bildschirmanschluss3
    Bildschirmanschluss2

    Günstige Grafikkarten von Markenherstellern gebraucht kaufen

    Eine Grafikkarte ist für Spieler unerlässlich, sie sorgt für Top-Grafik und entlastet den Prozessor. Mit dem Kauf einer gebrauchten Grafikkarte sparen Sie bares Geld.

    Leasingrückläufer

    Unsere gebrauchte Grafikkarten stammen aus professionellen Business-Rechnern (Leasingrückläufern) die für den robusten Dauerbetrieb bestimmt sind. Die besonders hochwertigen und dadurch auch langlebigeren Komponenten gewährleisten eine längere Lebensdauer als gewöhnliche Grafikkarten

    Grafikkarte Es gibt 25 Artikel.
    Zeige 1 - 25 von 25 Artikeln

    Der Großteil aller PC’s verfügt heute über einen integrierten Grafikchip. Dies bedeutet, dass ein einfacher IGP (Integrierter Grafik Prozessor) in den Hauptprozessor integriert ist, welcher die Aufgabe hat die grundlegenden Grafikberechnungen für den Computer durchzuführen. Damit ist der PC in der Lage einfache Office Anwendungen sowie die graphische Benutzeroberfläche von Programmen und dem Betriebsystem darzustellen. Die Auflösung ist dabei meist auf Full HD (1920 x 1080p) beschränkt. Ebenso kann die Anzahl der parallel betriebenen Monitore eingeschränkt sein. Durch den Einsatz einer Grafikkarte, auch gebraucht, können unter Umständen weitere Monitore angeschlossen werden. Zusätzlich müssen nun mehr Pixel vom PC an die jeweiligen Bildschirme gesendet werden. Um diese Pixel zu berechnen bietet sich eine extra Grafikkarte an. Somit können auch Office Anwendungen und alle üblichen Programme vom Einsatz einer gebrauchten Grafikkarte profitieren. Durch den großen Wertverlust von Grafikkarten bietet sich hier ein günstiges Preis- Leistungsverhältnis. Dabei spielt es zunächst keine Rolle ob Sie sich für ein Modell von Nvidia oder AMD entscheiden. Sie sollten sich vor einem Kauf allerdings folgende Fragen stellen: 

    • Nutze ich die Grafikkarte für Games und Spiele
    • Wie viele Monitore will ich anschließen
    • Welche Anschlüsse habe ich: DVI, VGA, HDMI oder Displayport
    • Wie günstig soll die Grafikkarte sein

    Wenn Sie mit der Grafikkarte Spielen wollen sollten Sie beachten, dass es grundsätzlich Grafikkarten gibt, die dafür nicht konzipiert sind. Games erfordern Grafikkarten, welche DirectX optimierte Treiber nutzen. Professionelle Grafikkarten für z.B. CAD Berechnungen haben OpenGL optimierte Treiber. Das bedeutet vereinfacht gesagt, dass Office, Büro und andere Anwendungen problemlos beschleunigt werden können, Games und Spiele hingegen nicht so sehr. In diesem Fall achten Sie auf die Beinamen GTX oder RTX bei Nvidia beziehungsweise Radeon bei AMD. GPU’s für professionelle Anwendungen hingegen erkennen Sie an dem Zusatz Quattro bei Nvidia oder FireGL bei AMD. 

    Sollten Sie daran interessiert sein lediglich weitere Monitore anzuschließen und einfache Office und Büroanwendungen zu beschleunigen müssen Sie nicht viel Geld ausgeben. Bereits eine einfache Nvidia Quattro NVS 300 bietet Ihnen die Möglichkeit 2 Monitore anzuschließen. Ein Vorteil bei diesem oder ähnlichen Modell: 

    • Quadro NVS 290
    • Quadro NVS 300
    • Quadro NVS 310
    • Quadro NVS 315

    Die verbauten Lüfter sind besonders leise, es gibt sogar Modelle ohne jeden Lüfter. Diese operieren dann völlig lautlos. Ein günstiger Vorteil, auch bei gebrauchten Grafikkarten! 

    Die Anschlüsse Ihrer Grafikkarte spielen eine große Rolle bei der Auswahl. Der VGA Anschluss ist in unserem Vergleich der einzige analoge und sollte soweit möglich vermieden werden. Insbesondere ab FullHD ist das Bild nicht mehr ansehnlich. Auf gerauchte Modelle mit diesem Anschluss sollten Sie, auch wenn günstig, verzichten. 

    Die besten Ergebnisse liefern 

    • DVI (Digital Visual Interface): DVI-I und DVI-D
    • HDMI (High Definition Multimedia Interface): überträgt Bild und Ton
    • Display Port: überträgt Bild und Ton

    DVI ist ein Standard, welcher von fast allen Monitoren genutzt wird. Damit bietet er eine sehr hohe Kompatibilität. Ebenso sind die Kabel sehr günstig, gebrauchte können Sie hier finden

    HDMI und DisplayPort sind technisch weitgehend äquivalente Anschlüsse. HDMI findet im Konsumentenbereich weitere Verbreitung während DisplayPort im Profibereich häufiger angetroffen wird. Für beide Anschlüsse gibt es entsprechende Adapter hier. Sollten Sie nicht fündig werden kontaktieren Sie uns einfach: wir helfen gerne weiter.